Haben Sie in letzter Zeit mal auf die Litfaßsäulen in Hamburg geachtet? So gut wie jede ist mit der hübschen Schauspielerin Susan Sideropoulos verziert. Denn seit Ihrer Rolle bei der RTL-Sendung „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ist sie erstmals wieder in einer Hauptrolle zusehen. In der seit dem 7. September laufenden Serie „Mila“ verkörpert Susan Sideropoulos die quirlige Mila.
Mila auf der Suche nach dem Mann fürs Leben. Nur gestaltet sich das schwieriger als gedacht. Aber eigentlich ist sie sonst vollends zufrieden: Sie hat einen tollen Job, coole Freunde, eine hübsche Wohnung in ihrer Lieblingsstadt Berlin und ihre Schwester Luisa (Jenny Bach). Mit Anfang 30 ist Mila etwas frustriert, dass ihre kleine Schwester vor ihr den Traualtar betritt, deshalb beschließt sie in 287 Tagen DEN Mann für sich zu finden.
In einem Interview verrät die Hauptdarstellerin: „Mir ist meine Rolle Mila in den Monaten der Vorbereitung schon richtig ans Herz gewachsen und ich freue mich jetzt wahnsinnig, dass ich diese Reise nun mit ihr gemeinsam und einem großartigen Team antreten kann.“

Klingt nach einer witzigen Komödie, die vor allem für Frauen Suchtpotential bietet!
Die neue Serie läuft Mo-Fr, 19 Uhr auf SAT.1.

Foto: SAT.1/Stephan Pick

 

Julia

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort