Olly Murs schaffte in Deutschland mit seinem Nr. 1 Hit „My Hearts skips a beat“ 2012 seinen Durchbruch. Angefangen hat seine Karriere mit der britischen Musik-Castingshow „the X Factor“, in der er 2009 den 2. Platz belegte. Seitdem legt Herr Murs eine steile Karriere hin. Wir sprachen mit dem 30-Jährigen.


Was für Erwartungen hattest du, als du du dich bei „the x-Factor“ angemeldet hast?

Ich wollte einfach nur in jeder Runde weiterkommen und habe nicht weit gedacht. Ich hätte mir niemals vorstellen können, es unter die 12 Finalisten und in die Liveshows zu schaffen.

Kannst du uns kurz deinen Karriereweg emotional beschreiben?
Eine Achterbahn der Gefühle – aufregend, bereichernd, glücklich…und müde!!

Was war bis jetzt der Höhepunkt deiner Karriere?
Es gab schon viele schöne Erinnerungen, aber der Tag, an dem ich es mit meinem Song auf die Nummer 1 geschafft habe, werde ich nie vergessen. Dass ich es in einem Jahr aus dem Callcenter auf die Spitze der Charts geschafft habe, war das Beste überhaupt!

Was gefällt dir am meisten daran, in der Öffentlichkeit zu stehen?
Es gibt natürlich viele Vorteile…Ich bin viel unterwegs, treffe interessante Personen und konnte viele Promis, Schauspieler und Künstler kennenlernen. David Beckham zu treffen war für mich ein großes Highlight, zumal er der Grund ist, warum ich ein großer Manchester United Fan bin.

Wenn du nicht Musiker geworden wärst, wo würdest du jetzt stehen?
Musik war schon immer meine Leidenschaft. Ich weiß wirklich nicht wie meine Zukunft verlaufen wäre, wenn es mit „the X Factor“ nicht geklappt hätte. Es war bereits das dritte Mal, dass ich mich dort beworben habe und wusste auch, dass es das letzte Mal sein wird – ich hätte auch wieder im Callcenter landen können.

Seit wann hast du den Traum Musiker zu werden?
Ich liebe Fußball und wollte als Kind Profi Fußballer werden. Für meine Heimatstadt habe ich sogar semiprofessionell gespielt, bis ich mit 25, aufgrund einer Knieverletzung, aufhören musste. Daraufhin habe ich angefangen in einem Pub Karaoke zu singen. Was erst nur Zeitvertreib war, wurde schnell zur Leidenschaft. Tief in mir wusste ich, dass ich zum Musikmachen bestimmt bin. Immerhin war Musik schon immer ein großer Teil in meinem Leben – mir war nur nicht bewusst, dass eine musikalische Karriere realistisch ist.

Was möchtest du mit deiner Musik vermitteln?
Ich schreibe über verschiedene Themen- manche sind sehr persönlich und handeln von mir und meinem Leben, andere Texte sind konzipiert und von den Menschen um mich herum inspiriert. Ich möchte mich in verschiedene Richtungen ausprobieren und nicht immer die gleiche Geschichte erzählen, um meine Fans auch nicht zu langweilen.

Wen möchtest du mit deiner Musik ansprechen?
Ich würde sagen, dass meine Musik sehr universell ist und von Menschen verschiedenen Alters gehört werden kann. Sie ist peppig, sorglos und vermittelt gute Stimmung. Ich schreibe aber auch die ein oder andere gefühlsvolle Ballade.

Wer sind deine musikalischen Vorbilder?
Ich habe keine direkten Vorbilder, sondern werde von vielen guten Künstlern beeinflusst: Stars wie Michael Jackson, Stevie Wonder und James Brown, oder jüngere Künstler wie Justin Timberlake, Michael Buble und Robbie Williams. In meinen Augen sind das alles Entertainer – und das möchte ich auch gerne sein.

Was tust du in deiner Freizeit?
Ich bin ein ganz normaler Typ, der gerne Fifa mit seinen Kollegen spielt, ein Bierchen trinken geht oder mit seiner Frau Zuhause chillt und Serien und DVDs guckt. Wenn ich es schaffe, spiele ich immer noch gerne Fußball und habe kürzlich sogar mit Golf angefangen. Wann immer ich es schaffe, besuche ich meine Fußballmannschaft in Old Trafford.

Wir wollen dich als Person besser kennen lernen:

Wein oder Bier? Bier

Film oder Buch? Film

Kino oder Fernsehen? Ohh das ist eine schwierige Entscheidung, weil ich beides aus unterschiedlichen Gründen mag. Ich würd mich trotzdem fürs Kino entscheiden.

Schwarz oder Weiß? Schwarz

Laut oder leise? Leise, dann kann ich schlafen (lacht)

Meer oder Berge? Berge, denn ich kann nicht schwimmen.

Valeska Fuhlenbrok

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.