Kartoffel-Köstlichkeiten muss man lieben!
Sie sind schlank oder füllig, hell oder dunkel, fest oder zart, Ende August beginnt ihre Haupterntezeit und ab Anfang September sind Deutschlands beliebteste Kartoffel¬sorten die Stars der Saison.
Engagierte Landwirte, Hobbyzüchter, Bio-Betriebe und Initiativen wie Slow Food sorgen außerdem dafür, dass immer mehr Raritäten sich zu den altbekannten Favoritinnen gesellen. Kreative Kochprofis inspirieren zur Neuentdeckung der alten Kulturfrucht. Und ob innovativ oder traditionell, regional oder international – die Rezeptvielfalt war noch nie so groß und noch nie so verführerisch.

Zutaten für 4 Personen
• 4 mittelgroße Kartoffeln
• 1 Stängel Petersilie
• 1 kleines Bund Schnittlauch
• 3-4 Stängel Kerbel
• 1 Stängel Basilikum
• 200 g Crème-fraîche
• etwas Zitronensaft
• Salz
• Pfeffer aus der Mühle
• 4 Scheiben gebeizter Lachs
• 1 EL Kaviar vom Stör
• 1 EL Kaviar vom Lachs

Zubereitung
Die Kartoffeln auf einem Kartoffelhalter etwa 40-50 Minuten bei indirekter Hitze grillen.

In der Zwischenzeit für die Kräutercreme die Kräuter waschen, trocken schütteln, hacken und unter die Crème-fraîche mischen. Die Kräutercreme mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Kartoffeln weich sind, bis zur Mitte längs einschneiden, leicht aufdrücken und die Kräutercreme mit einem Löffel einfüllen.

Die Kartoffeln auf Tellern anrichten, mit dem Lachs und den beiden Kaviarsorten garnieren und sofort servieren.

Foto: Rösle

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.