Mut zur Veränderung

Expertentipp von Kerstin Busching, Diplom Soziologin – Heilpraktikerin für Psychotherapie

Ich möchte gerne einen Job haben, der zu mir passt. Oder gesünder leben und abnehmen. Oder in der Partnerschaft zufriedener sein. In solchen Situationen ruft das Leben nach Veränderung – von mir selbst oder von meinen Lebensumständen. Der Wille alleine reicht aber oft nicht. Was kann man tun?
Ganz wichtig ist es, sich die zukünftigen Ziele im Inneren auszumalen – also quasi so zu tun, als ob die Veränderung schon stattgefunden hat. Denn ohne positive Gefühle kann der stärkste Wille nichts ausrichten. In der Regel erfolgen Veränderungen in mehreren Schritten: Schritt 1: Veränderungen beginnen von innen! Sie ahnen bereits, ohne es sich einzugestehen, dass Sie irgendetwas verändern möchten oder sogar müssen. Sie wissen nur noch nicht genau, was sie ändern wollen oder wie es anders werden soll. Schritt 2: Stellen Sie sich Ihre Zukunft genau vor! Sie spüren eine innere Bereitschaft zum Handeln. Sie beginnen, neue Möglichkeiten durchzuspielen. Hier ist noch nicht das Erreichen des Ziels das Wichtigste, sondern die Bewegung dahin. Schritt 3: Sie haben sich entschieden! Durch die Beschäftigung mit den verschiedenen Möglichkeiten hat sich ihr persönlicher Weg klarer herausgebildet und motiviert Sie immer stärker zum baldigen konkreten Handeln. Beginnen Sie jetzt ganz bewusst, Neues auszuprobieren. Schritt 4: Verarbeiten und verankern! Allmählich wird das Neue zu einem gewohnten Teil von Ihnen und Ihrer Erfahrung. Diese Phase kann ziemlich lange dauern, je nachdem, welche Veränderung angestrebt wurde. Es braucht Zeit und Geduld, um sich Schritt für Schritt auf das Neue auszurichten.

Mehr Infos unter www.kerstinbusching.com!

Hinterlasse eine Antwort