Das Riff hat sich für seine neue ‚Stand-up Comedy‘-Reihe einen echten Könner als Moderator geholt, den Cartoonist Piero Masztalerz. Ein bekanntes Gesicht der Hamburger Stand-up Szene, das sich stets mit tagesaktuellen Themen befasst. Wir verlosen Tickets für die kommende Veranstaltung.

Redakteurin Valeska Fuhlenbrok im Gespräch mit Piero Masztalerz: Ist Stand-up Comedy vergleichbar mit Poetry-Slam?
Nein! Die Slammer beklagen im Allgemeinen den Weltschmerz. So theatralisch, das man sich das nicht lange geben kann. Stand-up Comedy ist facettenreicher und gibt lustige, traurige, skurrile Einblicke in das Leben der Performer.
Wie viel schwarzen Humor vertragen die Volksdorfer?
Die Hütte war zur Premiere voll und die Stimmung ausgelassen und gut.
Gibt es für die Teilnehmer Eingrenzungen in ihren Texten?
Das muss jeder Performer für sich entscheiden. Bei mir kriegt jeder sein Fett weg. Was ich aber nie tun würde, ist über eine spezielle Person herzuziehen, so dass sie verletzt wird. Das wäre respektlos. Außer vielleicht bei Erdogan, aber der legt es ja auch drauf an.
Werden Tabuthemen wie der Tod auch thematisiert?
Mit Cartoons und auch Stand-up Comedy schafft man durch den Humor einen leichteren Zugang, besonders bei schwermütigen und schwierigen Themen. Diese Möglichkeit sollte auf jeden Fall genutzt werden. Den Tod habe ich aber tatsächlich noch nicht konkret thematisiert – vielleicht kommt das bald?
Lachen alle über die gleichen Witze?
Das ist interessant zu beobachten. Alte Menschen können sich herrlich über Darm-Witze, allgemein über Krankheiten amüsieren. Das jüngere Publikum möchte dagegen lieber was aus den Bereichen Sex und ‚das andere Geschlecht‘ hören.
Wird viel improvisiert oder sind die Texte einstudiert?
Das ist bei jedem unterschiedlich. Ich muss die Texte auswendig lernen, denn vor lauter Aufregung auf der Bühne würde ich mich sicher verhaspeln.
Gab es schon peinliche Momente?
Ja, auf jeden Fall! Schon zwei Mal stand ich auf der Bühne und hatte das totale Blackout. Indem ich langsamer geredet habe oder dann in einen anderen Text gesprungen bin, konnte ich mich glücklicherweise retten. Solche Momente wünsch ich niemandem!
Jetzt stehst du aber nicht als Comedian auf der Bühne, sondern als Moderator…
Ja und auch als Veranstalter. Die Arbeit bringt unglaublich Spaß und ich freue mich, dass der Start so erfolgreich verlaufen ist. Hoffentlich etabliert sich unser Humor schnell in den Walddörfern.

Sie wollen Sich live von der Lach-Garantie überzeugen? Kein Problem. Zusammen mit dem Riff verlosen wir 3 x 2 Karten für die nächste Stand-up Comedy am Mittwoch (!), den  25. Mai um 20 Uhr + exklusives signiertes Buch von Piero. Einfach eine Mail an v.fuhlenbrok@alster-net.de schicken. Gewinner werden bis zum 12. Mai benachrichtigt.

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.