Den Beruf zu finden, der erfüllt und beim Aufstehen ein Lächeln ins Gesicht zaubert  – das ist ein Traum für viele! Die freie Fotoproduzentin und Bloggerin Christine Stitz hat es geschafft. Sie verbringt ihre Zeit mit lustigen Fotoshootings, einmalig persönlichen Augenblicken mit prominenten Persönlichkeiten und dem Schreiben von Texten, ohne Zensur und Platzvorgabe.

Das Fotoshooting mit Schauspieler Kai Schuhmann war ein einprägsames Erlebnis. „Nicht nur im Fernsehen kann der Hamburger überzeugen, auch als Mensch ist er sehr authentisch in den Ansichten über das Leben“, verrät Christine Stitz. Foto: Michael de Boer

Das Fotoshooting mit Schauspieler Kai Schuhmann war ein einprägsames Erlebnis. „Nicht nur im Fernsehen kann der Hamburger überzeugen, auch als Mensch ist er sehr authentisch in den Ansichten über das Leben“, verrät
Christine Stitz. Foto: Michael de Boer

Nach der Geburt ihrer Kinder entschied sich Christine Stitz für einen beruflichen Neuanfang. Freisein, etwas Eigenes machen und die Zeit selbst einteilen war ihr Plan. Nach vielen Jahren Berufserfahrung als Redakteurin für das Ressort ‚Wohnen‘ entschied sich die Hamburgerin in Richtung Fotografie zu wechseln. Jedoch nicht als Fotografin, sondern als freie Fotoproduzentin. Fotoshootings planen und für die Aufmachung und Optik der Fotostrecken zuständig sein, sind ihre Aufgaben. Dafür sucht sie sich die Models, zumeist Promis, und die Fotografen aus. Die fertigen Fotostrecken werden an Kunden verkauft. Durch die Arbeit bei diversen Medien-Unternehmen, wie der Bild-Agentur action press, kann die engagierte Hamburgerin eine Menge Kontakte vorweisen. „In den letzten Jahren habe ich für action press gearbeit und ihr unter anderem Produktionen mit Gala, Bunte, Vogue, Jolie und ok! zu verdanken“, erzählt Christine im Interview. Es war toll, aber ihr habe dabei das Schreiben gefehlt: „Ich wollte den Leuten mitteilen, was ich mit den Promis erlebe, weil es etwas Besonderes ist. Ich wollte die einmaligen Eindrücke festhalten. Jedoch ohne Gossip zu verbreiten. Ich mag es nicht ‚schlechte Nachrichten‘ zu vervielfältigen.“
Bei Tatort-Kommissar Wotan Wilke Möhring war sie sofort hin und weg: „Wir hatten nur 20 Minuten für eine Story und das Fotoshooting. Bei ihm finde ich es einfach total geil, wie er beim Thema Fußball aufgeht. Er ist ein Riesenfan vom BVB. Wenn du ihn fragst, ‚Ist dir die Goldene Kamera wichtiger oder der Sieg gegen Schalke‘, sagt er sofort ‚Na, der Sieg gegen Schalke‘, das dauert keine zwei Sekunden. Da ist so viel Herzblut. Sowas bleibt bei mir hängen“,
erzählt uns die 38-Jährige lächelnd.
Zudem konnte die Fotoproduzentin außerdem Stars, wie Serien-Liebling Diana Amft, TV-Ikone Hannelore Elsner und Moderatorin Janin Reinhardt für sich gewinnen. Auf dem Blog www.lovewhatyoudoblog.de können Sie nachlesen, was einige dieser Promis so einzigartig macht und was Fotoproduzentin Christine bisher mit ihnen erlebt hat.

Kostja Ullmann ist nicht nur einer von Christine Stitz‘s Lieblingsschauspielern, sie kennen sich auch schon länger, wie man auf Christines Blog lesen kann. Fotos: Michael de Boer

Kostja Ullmann ist nicht nur einer von Christine Stitz‘s Lieblingsschauspielern, sie kennen sich auch schon länger, wie man auf Christines Blog lesen kann. Fotos: Michael de Boer

 Beitragsbild: Die schöne Hamburgerin Janin Reinhardt ist ein gern gesehendes Model für Fotoproduzentin Christine Stitz. Foto: Michael de Boer                   

Julia

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.