Tänzerin Isabel Edvardsson mit ihrem Mann und Tanzpartner Marcus Weiß.

Beim Stylen ist Isabel eine von den Schnellen. Als Profi-Tänzerin, hier mit Mann und Tanzpartner Marcus Weiß, musste sie das früh lernen.

Das Badezimmer ist ein wenig der Tresorraum jeder Frau. Uns lässt Let’s Dance-Star und Neu-Hamburgerin Isabel Edvardsson trotzdem „durchs Schlüsselloch schauen“.

HAMBURG WOMAN: Duschen oder Badewanne?
Isabel Edvardsson: Duschen und kalt-warm im Wechsel. Ist zwar hart, aber das hält sich ein bisschen wie beim Joggen. Es kostet ein Stück weit Überwindung, aber am Ende fühlt man sich fit und frisch.

Benutzt du einen Abzieher nach dem Duschen oder riskierst du Kalkflecken?
Einen Abzieher benutze ich schon, aber ich achte jetzt nicht penibel darauf, dass jeder Wassertropfen weggefischt ist. Das wäre zu übertrieben.

Wie schaut deine Beauty-Routine am Morgen aus?
Duschen und leichtes Körperpeeling mit einem Schwamm, Body-Lotion, Haare wasche ich in der Regel nur jeden zweiten Morgen, warmes Wasser ins Gesicht, Gesichtswasser, Feuchtigkeitspflege, Augencreme, Zähne und Haare bürsten, ein bisschen Make-up (Puder, Rouge, Wimperntusche) – das war es.

Und abends?
Das Ganze wieder zurück. Plus: ab und zu ein Gesichts-Peeling.

Hast du „Beauty-Probleme“?
Ich neige leider zu Pickeln, wenn ich zu wenig geschlafen oder Stress habe.

Wenn es auf den roten Teppich geht: Wie lange brauchst du, um dich zu stylen?
Ach, auch das geht eigentlich relativ schnell. Ich bin darin durch den Tanzsport geübt. Dort musste ich mich schon als junges Mädchen immer schnell schminken und die Haare frisieren. In der Regel brauche ich eine knappe Stunde.

Du reist viel. Was schätzt du an Hotelbadezimmern?
Dort liebe ich als „Duscherin“ in der Tat die Badewanne. Die benutze ich auf Reisen nämlich gerne. Dann schätze ich eine große Ablage, denn ich habe immer zwei vollgepackte Kulturtaschen dabei.

Dein eigenes Badezimmer, wie schaut das aus?
Badewanne, begehbare Rain-Dusche, viel Ablagemöglichkeiten, Doppelwaschbecken und es ist in Taube gehalten.

Dein Beauty-Tipp?
Sowohl leicht fettige Haare als auch frisch gewaschenes, weiches Haar sind oft mal ein Problem. Dafür habe ich einen ultimativen Tipp: Trockenshampoo ins Haar und das scheiteln. Zopf binden und ein bisschen die Frisur mit den Fingern formen und Haar-Spray zum Fixieren rein. Das dauert etwa drei bis vier Minuten.

Christiane Kaufholt

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort