Die drei Hamburgerinnen Katharina Charpian, Lisa van Houtem und Anna Weilberg haben den ersten Hamburg Guide „only for Women“ verfasst! Wir trafen die Drei beim Launch ihres gerade veröffentlichten Buches „Hamburg for Women only“ und fragten u.a. nach, was sie inspirierte und was die Leserinnen erwartet.

HAMBURG WOMAN: Wie seid ihr dazu gekommen einen Reiseführer für Frauen, für Hamburger zu schreiben?
Lisa van Houtem: Wir wurden tatsächlich ganz klassisch als Autorenteam vom Verlag angefragt. Wir sind alle drei Journalisten. Vor einem Jahr haben wir drei uns mit dem Blog femtastics.com selbstständig gemacht. Da wurde der Verlag auf uns aufmerksam. Auf diesem Blog schreiben wir viel über Frauenthemen. Vor allem auf Hamburg bezugnehmend.
Katharina Charpian: Genau, wir machen auch viele Homestorys und große Interviews mit Frauen, daher passte das wirklich gut. Und ich denke der Design-Faktor hat auch eine große Rolle gespielt.
Ist denn einer von euch besonders designaffin?
Anna Weilberg: Wir sind alle drei sehr designaffin. Uns interessiert die kreative Arbeit von Leuten, die eigene Labels haben oder kreativ etwas Tolles auf die Beine stellen.
Katharina Charpian: Zudem sind wir immer viel auf Instagram und den ganzen Social Media Kanälen unterwegs. Aber auch offline sind wir natürlich viel unterwegs und schauen in den neuen Stores, was da passiert.
HAMBURG WOMAN: Wie habt ihr euch die Arbeit der verschiedenen Kapitel aufgeteilt?
Anna Weilberg: Das hat sich sehr schnell und spontan durch Interessen und Kontakte, die wir haben, ergeben. Lisa hat beispielsweise viele Kontakte in die Kunst-, Event- und Kultur-Branche, ich habe ein ausgeprägtes Gastro-Interesse und Katharina interessiert sich sehr für den Modebereich. Wir haben uns natürlich auch ausgetauscht. Es hat schon jeder seinen Teil bearbeitet aber wir haben auch immer nochmal gegenseitig drüber geschaut und gefragt ob man vielleicht etwas vergessen hat.
HAMBURG WOMAN: Woher habt ihr eure Inspiration genommen?
Katharina Charpian: Zum einen, da wir alle schon relativ lange hier wohnen, kennen wir die Stadt relativ gut, aber wir bekommen generell immer sehr schnell mit, wenn etwas neu aufmacht. Aber wir sind auch noch mal auf Tour in gewissen Vierteln gegangen. Haben ein wenig geschaut, was es da gibt.
Anna Weilberg: Was passiert auch in den Seitenstraßen. Mal ein bisschen weg von dem klassischen Schulterblatt und der City.
Lisa van Houtem: Wir haben alle sehr große Antennen, dass wir gucken, was passiert gerade. Was muss man auf dem Radar haben. Es war natürlich auch viel Recherchearbeit.
Katharina Charpian: Viele Leute kennen wir aber auch persönlich. Sei es eine Designerin oder eine Shop- oder Barbesitzerin. Die machen dann vielleicht auch noch einen neuen Laden auf. Es ist ein großes Netzwerk, was wir uns über die Jahre aufgebaut haben.
HAMBURG WOMAN: Und wieso sind Sachen zum Tipp geworden, wer hat das entschieden? Sind das
eure Lieblinge?

Lisa van Houtem: Ja genau, das sind dann unsere Lieblinge gewesen.
Anna Weilberg: Der Verlag wollte gerne, dass wir einige Dinge hervorheben und dass wir nochmal unseren persönlichen Tipp abgeben. Da haben wir auch etwas darauf geachtet, was gerade angesagt ist.
HAMBURG WOMAN: Und wieviel Geld benötigt man eigentlich um einen richtig tollen Tag in
Hamburg zu verbringen?

Anna Weilberg: Im Sommer kann man natürlich unheimlich viel unternehmen. Im Winter ist es da schon schwieriger. Im Sommer kannst du viel am Wasser machen, da haben wir extra ein Unterkapitel eingebaut. Ich denke im Buch ist für jedes Budget etwas dabei. Wir haben Designer-Kunst für Tausende Euros, aber auch kleine Shops wo man Souvenirs für Freunde kaufen kann.
Lisa van Houtem: Ja, aber wir haben auch tolle Ausflugsziele, für die du kein Geld benötigst. Man kann sich in den Park Fiction setzen, oder geht auf die Rollschuhbahn oder fährt mit dem HVV-Ticket für 2,20 Euro nach Övelgönne und legt sich da an den Strand.

Hier ein kleiner Einblick ins Buch:


Buchtipp

Egal ob Sie Hamburg erstmals erkunden
oder vielleicht für sich neu entdecken möchten,
der Hamburg-City Guide „Hamburg for Women
only“ beinhaltet tolle, interessante Ausflugsziele,
Tipps, und stellt u.a. Designerinnen und Köchinnen
vor, die ihre Geheimtipps preisgeben. Veröffentlicht
durch den Brandstätter Verlag, 208 Seiten,
broschiert, 24 Euro.

Julia
Titelbild: Sophia Mahnert, Fotos aus dem Buch: Brandstätter Verlag

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.