Gesichter Berlins

Fast 10 Millionen Touristen besuchen jedes Jahr Berlin. Die meisten von ihnen werden durch die überwältigende Vielfalt der Hauptstadt angezogen.

140 Museen und damit mehr Museen als Regentage – das kulturelle Angebot in Berlin sucht auf der ganzen Welt seinesgleichen. Zusätzlich ist die Steetart-Szene in Berlin besonders groß. Das macht die Hauptstadt zu einem gewaltigen Open-Air-Museum.

Vier feste Opernhäuser, verschiedene Musical- und Showtheater und die größte Theaterbühne der Welt im Friedrichstadtpalast sind in Berlin zu Hause. Ebenso Improvisationstheater und kleine Bühnen, die von internationalen Ensembles bespielt werden.

Hinzu kommen die unzähligen Sehenswürdigkeiten und politischen Prachtbauten wie das Brandenburger Tor oder das Regierungsviertel. Dem gegenüber stehen die verwinkelten, teilweise heruntergekommenen Straßen in Szene-Bezirken wie Prenzlauer Berg, Friedrichshain-Kreuzberg oder Neukölln.

Viele kleine Mode-Labels, Second Hand-Läden und die Wochenmärkte laden hier zum Shopping ein. High-Class kann ebenfalls eingekauft werden: entweder im Kaufhaus des Westens, dem bekanntesten Warenhaus Deutschlands, oder am nahe gelegenen Kurfürstendamm, in der Friedrichstraße, am Potsdamer Platz oder am Alexanderplatz. Hier findet man auch luxuriöse Restaurants und Ausgehmöglichkeiten.

In den Szene-Vierteln werden hingegen Köstlichkeiten aus aller Welt serviert, bei Bedarf auch direkt auf die Hand. Unzählige Kneipen, Bars und Clubs machen Berlin für jeden Reisenden attraktiv.

Jonas Sachtleber

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.