Effektive Therapie gegen Nagelpilz

Expertentipp von Dr. med. Ulrike Hiss, Fachärztin für Dermatologie im Haut- & Laserzentrum Neuer Jungfernstieg

Wenn sich der Fußnagel gelblich verfärbt und dicker wird, kann das ein erstes Anzeichen für einen Nagelpilz sein. In Deutschland leidet etwa jeder Zehnte unter einer solchen Onychomykose. Weil die Gefahr besteht, auch die anderen Nägel des eigenen Fußes anzustecken, beim Besuch im Schwimmbad oder in der Sauna den Pilz an andere weiterzugeben oder sich über den erkrankten Nagel eine schwerwiegende bakterielle Infektion einzuhandeln, ist es empfehlenswert, den Nagelpilz möglichst frühzeitig zu behandeln. Betroffenen steht neben herkömmlichen Therapien mittels Anti-PilzNagellack oder Anti-Pilz-Tabletten nun eine effektive Alternative zur Verfügung: der neuartige PinPointe-Laser von Cynosure, der eine EU-Zertifizierung besitzt und von der strengen amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) ausschließlich für diese Indikation zugelassen wurde. Der Erfolg des PinPointe-Lasers beruht – im Gegensatz zu anderen Neodym:Yag-Lasern – auf seiner speziellen Mikropulsierung, welche mit ihrer Hitze die Pilzsporen am Nagel effektiv inaktiviert, ohne dabei das umgebende Gewebe zu verletzen. Gleichzeitig wird auf diese Weise das generelle Wachstum des Zehennagels deutlich angeregt wird, sodass bereits nach 8-12 Wochen das Nachwachsen eines gesunden Nagels beobachtet werden kann. Klinische Studien belegen, dass die Heilungschance schon nach einer Behandlung bei circa 75 Prozent liegt, bei hartnäckigen Fällen bzw. schwerem Befall sind meist Wiederholungstherapien notwendig. Der Vorteil einer Laserbehandlung gegenüber den bisherigen Verfahren besteht vor allem darin, dass diese innovative Therapie im Vergleich zur Tabletteneinnahme keine Nebenwirkungen hat. Sie eignet sich daher gerade auch für ältere Patienten, die bereits aufgrund anderer Erkrankungen mehrere Medikamente einnehmen müssen.

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort