Effektive Therapie gegen Akne und Rosazea

Expertentipp von Dr. med. Ulrike Hiss, Fachärztin für Dermatologie im Haut- & Laserzentrum Neuer Jungfernstieg

Akne ist eine der am häufigsten auftretenden dermatologischen Erkrankungen. Fast dreiviertel aller Menschen sind während ihres Lebens phasenweise von diesem Problem unreiner Haut betroffen, das meist während der Pubertät auftritt, doch auch Frauen und Männer im Erwachsenenalter an Mitessern und Pickeln verzweifeln lässt: Die Ursachen hierfür liegen in einer vermehrten, hormonell gesteuerten Talgproduktion, der Verhornung von Ausführungsgängen, dem Befall verstopfter Talgdrüsen mit Bakterien und der dabei entstehenden Entzündung. Auch bei der Rosazea handelt es sich um eine vererbbare Erkrankung der Talgdrüsen, die ihren Altersgipfel jedoch erst im fünften Lebensjahrzehnt hat und ein in Stadien verlaufendes Bild mit blau-rötlichen Gefäßerweiterungen (Teleangiektasien) und später entzündlichen Knötchen bis hin zur Knollennase aufweist – im Volksmund besser bekannt unter der Minimalvariante einer Couperose (Rötung der Wangenhaut). Betroffenen steht dabei im Kampf mit den oft belastenden Hautveränderungen nun zusätzlich zur herkömmlichen Behandlung mit Cremes oder nebenwirkungsreichen Tabletten die Möglichkeit einer effektiven, schonenden und narbenverbessernden Lasertherapie zur Verfügung: Das gebündelte Laserlicht des V-Beam Perfecta erzeugt im Bereich der Talgdrüsen eine besondere Hitze, welche die Aktivität der Follikel günstig und dauerhaft beeinflusst, d.h. reduziert. Dadurch gehen Verhornung und Verstopfung deutlich zurück und es wird insgesamt weniger Talg produziert, sodass den Bakterien langfristig die Lebensgrundlage entzogen wird. Zugleich markiert der gepulste Farbstofflaser, der als Goldstandard bei sämtlichen Gefäßerkrankungen gilt, selektiv, flächig und ohne äußere Verletzung der Haut störende Rötungen im Gesicht, sodass der Körper die unerwünschten Erscheinungen selbst innerhalb kürzester Zeit abbaut. Bei mehrfacher Laserbehandlung wird daher nicht nur die Struktur der Haut insgesamt deutlich verbessert, sondern das Auftreten neuer Entzündungen bei Akne und Rosazea bereits ursächlich verringert.

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort