Den inneren Schweinehund entspannt besiegen?

Expertentipp von Andreas Woltemath, Hypnosecoach, Mentaltrainer und systemischer Berater im Institut für Mentalmedizin

Wer kennt ihn nicht? Den inneren Schweinehund, der uns daran hindert, unsere guten Absichten für dieses Jahr erfolgreich in die Tat umzusetzen. Zu diesen Absichten zählen oft Gewicht reduzieren, nicht mehr Rauchen, mehr Sport treiben, weniger Stress haben. Medizinische Hypnose zählt zu den ältesten Techniken, um einen Zustand der tiefen Entspannung zu erreichen. Ganz im Gegenteil zur allgemeinen Überzeugung, ist hypnotische Entspannung ein Zustand, in dem man geistig aufmerksam, aktiv und wach ist. Unter medizinischer Hypnose ist man keinesfalls willenlos, gegen seinen Willen manipulierbar, oder gar bewusstlos. Das heißt unter medizinischer Hypnose geschieht nichts gegen den eigenen Willen. In diesem als sehr angenehm beschriebenen Zustand hypnotischer Entspannung ist es möglich, die unbewussten Programme, die unser Handeln bestimmen, positiv für sich selbst zu beeinflussen. Dies geschieht mit Suggestionen, die während der medizinischen Hypnose dazu anregen, neue Programme zu erstellen. Programme, nach denen wir in Zukunft handeln möchten. Medizinische Hypnose arbeitet mit der Sprache des Unterbewussten in einem Zustand, in dem man sich sehr wohl fühlt. Genau dies sind auch die Gründe, warum medizinische Hypnose so erfolgreich eingesetzt wird. Und dies nicht nur um den inneren Schweinehund zu besiegen. Hypnose findet zunehmend Einzug in die heutige moderne Medizin.
Mentales Training findet ebenso in einem entspannten Zustand statt. Es wird jedoch vorwiegend dazu eingesetzt, sich auf Ziele und deren Erreichen zu fokussieren. Im mentalen Training werden alle Schritte, die zum Ziel führen, erlebt und im Unterbewussten gefestigt. Zum Schluss wird das Ziel als schon erreicht erlebt und unterstützt so unser Unterbewusstsein das richtige zu tun. Damit der innere Schweinehund keine Chance hat.

Mehr Infos unter www.mentalmedizin-hamburg.de!

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort