Verstehen Sie, was in Ihrem Mann vorgeht? Warum er gerade so handelt oder Ihnen nicht zu hört? Für viele Frauen ist es oftmals schwierig die Verhaltensweisen ihres Mannes nachzuvollziehen. Autor und Paarberater Michael Mary erklärt in seinem aktuellen Buch, wie Frau ihren Mann besser verstehen kann.

Wie oft sitzen Frauen verzweifelt zusammen und klagen ihr schweres Schicksal über – den Mann! Und in der Tat, mit den Männern ist es manchmal gar nicht mal so einfach (wir Frauen sind natürlich viel weniger anstrengend).

Nein im Ernst, wie viele Frauen gibt es, die Probleme in ihrer Beziehung haben, weil sie ihren Partner nicht verstehen, missverstehen, oder völlig überreagieren, weil sie eine andere Denkweise haben? Ich denke, das sind Einige.

Doch wie kehren wieder mehr Verständnis und anhaltender Frieden in die Beziehung ein?

Der Schlüssel zum Glück ist das richtige Verhalten in den jeweiligen Situationen. Das rät Michael Mary den Frauen, um ihre Männer besser zu verstehen. Denn es gibt keine beschreibbaren Männertypen, aber hingegen typisch männliches Verhalten in bestimmten Situationen. Und genau dafür gibt der Autor den Frauen Tipps, indem sie das Verhalten der Männer durch neue Reaktionsweisen beeinflussen. Denn „Kein menschliches Verhalten ist naturgegeben, sondern immer sozial veränderbar“, so der Autor.

Ein kleiner Tipp, der Ihnen schon mal helfen könnte:
Es macht keinen Sinn sich mit dem Mann als „Ganzes“ zu befassen, oder seine Person oder seinen Charakter verändern zu wollen. Der richtige Weg ist die genaue Betrachtung des jeweiligen Problems, das gerade allgegenwärtig in der Beziehung ist und das darin gezeigte Verhalten des Mannes.

Mary, Michael Copyright Chantal ZierauEin Kurzinterview mit dem Autor Michael Mary:

HAMBURG WOMAN: Sie sind von Beruf Paar- und Singleberater und haben mittlerweile 32 Bücher veröffentlicht. Gibt es so viel zu berichten, was Sie in den Gesprächen erlebt haben?
Mein erstes Buch erschien 1988, seither hat sich vieles verändert, auch im Umgang der Geschlechter miteinander. Es gibt immer neue Entwicklung und Aspekt, daher reißt der Stoff nicht ab.

Ist es schwer, den Paaren und Singles zu helfen, oder können Sie deren Probleme meist lösen?
Lösen können das die Leute nur selbst, ich kann dafür meine Beobachtungsgabe und Erkenntnislage zur Verfügung stellen.

Können Sie ein Problembeispiel nennen, was sehr häufig bei einem Gespräch thematisiert wird?
Beispielsweise fühlt sich der eine Partner vom anderen zu einem bestimmen Verhalten genötigt „Ich mache das ja nur, weil du …“ Es gibt aber immer andere Möglichkeiten, auf den Partner zu reagieren. Die können in der Beratung entdeckt und getestet werden.

Wenn Sie selbst Therapeut sind, funktionieren Ihre Beziehungen dann immer ohne jegliche Probleme?
Keinesfalls. Man kann sich selbst nicht besonders gut beobachten.

Haben Sie noch einen kleinen Rat für unsere Leser, wie sie eine intakte Beziehung führen können?
Das wichtigste ist die Haltung. Etwa eine Haltung von Akzeptanz Problemen gegenüber. Probleme sind Hinweise darauf, dass etwas übersehen wurde und in den Blick genommen werden soll. Da man nicht alles im Blick haben kann, sind Probleme unvermeidlich.


Foto: Chantal Zierau

3950_Beziehungscode_UM.pdf, page 1 @ Preflight ( 3950_BeziehungsBuchtipp:

„Der Beziehungscode – Wie Sie Ihre Partnerschaft verbessern, ohne Ihren Mann zu ändern“. Taschenbuch, 192 Seiten, 14,99 Euro, erschienen 2015 im Gräfe und Unzer Verlag.

 

 

 

Julia

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.