Im Jahrbuch „Architektur in Hamburg“ zeigt die Hamburgische Architektenkammer die architektonischen Höhepunkte des Jahres.

Wir stellen drei besonders interessante vor!

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Gründerzeitliches Passivhaus

Das Gebäude an der Wiesenstraße in Eimsbüttel wirkt wie ein würdevolles Überbleibsel der Gründerzeit. Doch das ist wortwörtlich nur Fassade. Tatsächlich ist es ein modernes Passivhaus mit allem drum und dran. Selbst die Fassade selbst ist kein solider Stein, sondern moderner Dämmschaum. Die horizontalen Vorsprünge dienen dabei nicht mehr nur als Zierde, sondern als Abtropfkanten die die Fassade vor Durchnässung schützen. Im Inneren des Hauses finden sich großzügige Wohnungen mit bis zu 130 Quadratmetern Wohnfläche.

Fotos: Joern Hust

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Eleven Houses

An der Finkenau wird derzeit fleißig nachverdichtet – wichtig hierbei ist es natürlich, bauliche Eintönigkeit zu vermeiden und gleichzeitig einen einheitlichen Charakter zu wahren. Schon auf den ersten Blick erkennt man, dass das Ensemble aus verschiedenen Häusern besteht. Unterschiedliche Ziegel machen die Struktur besonders deutlich. Die Wohnungen bieten mit bodentiefen Fenstern, Austritten, Balkons und Loggien genug Luft und Licht für die Bewohner.

Fotos: Jochen Stüber

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Am Wasser gebaut

Weiß und golden schimmern die sechs Häuser an den Hansaterrassen in Hamm. Sie liegen im Zwickel zwischen Mittel- und Rückerskanal. Durch die golden verzierten, clever gesetzten Balkone wird dem Plattenbau-Eindruck gezielt entgegengewirkt. Die bewusst engen, von den Balkonen überschatteten Gässchen lassen an mediterrane Orte denken.

Rundherum Wasser, dazwischen heimelige Gässchen: Neue Wohnungen an den Hansaterrassen.

Rundherum Wasser, dazwischen heimelige Gässchen: Neue Wohnungen an den Hansaterrassen.

Foto: Werner Huthmacher Photography

___________________________________________________________________________________________________________________________________

BUCHTIPP

Architektur in Hamburg. Jahrbuch 2015/16, Junius Verlag, 216 Seiten, 39,90 Euro.

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort