Für viele der Vorsatz Nummer 1: Endlich die lang ersehnte Traumfigur bekommen! Wir verraten Ihnen, wie Sie es diesmal wirklich schaffen können.

Konkretes und realistisches Ziel setzen
„Ich will abnehmen“ ist viel zu schwammig und zum Scheitern verurteilt. Mehr Erfolg verspricht: Ein festes Datum festzusetzen wie z.B. „am 1. März wiege ich 3 Kilo weniger“ Sätze wie „in 2 Wochen kriege ich einen knackigen Po und einen straffen Bauch“ sind unrealistisch. Das geht schief. Setzen Sie sich stattdessen erreichbare, aber fordernde Ziele wie „dieses Jahr laufe ich einen Halbmarathon“.

Abnehmen mit Genuss
Strenges Fasten ist oft nicht der richtige Weg und endet nicht selten mit dem Jojo-Effekt: Kaum hat die Diät Speckpölsterchen weggeschmolzen und man isst wieder halbwegs normal, kommen die überflüssigen Kilos zurück – oft sogar noch mehr davon als vor der Diät.
Grundsätzlich gilt natürlich: Man muss weniger Kalorien zu sich nehmen als man verbraucht. Das heißt aber nicht, dass man hungern muss, denn es gibt genügend nährstoffreiche Lebensmittel, die satt machen und trotzdem kalorienarm sind. Gemüse und Obst gehören natürlich dazu. Daneben aber noch weitere:

Kartoffeln: Sie haben den Ruf kleine Dickmacher zu sein, weil sie voller Kohlenhydrate stecken. Es stimmt zwar, dass Kartoffeln kohlenhydratreich sind, allerdings enthalten sie auch Ballaststoffe und machen dadurch lange satt. Davon abgesehen haben 100 g Kartoffeln nur 70 kcal.

Harzer Käse: Käse gehört eigentlich zu den Lebensmitteln mit ziemlich viel Fett und Kalorien. Die große Ausnahme: Harzer Käse. 100 g des Sauermilchkäses haben nur 126 kcal und kaum Fett. Unser Tipp: Essen Sie den Käse pur oder schneiden Sie ihn in kleine Stücke und streuen Sie ihn über einen Salat.

Haferflocken: Sie stecken voller Ballaststoffe, die lange satt machen. Daneben enthalten sie viele Mineralstoffe und sind deswegen perfekt für alle, die abnehmen wollen. 100 g Haferflocken haben zwar etwa 360 kcal, allerdings kaum Fett und man wird schon von der Hälfte satt. Eine Portion Haferflocken mit Milch oder Joghurt ist ein toller Start in den Tag. Besonders, wenn Sie noch ein paar frische Früchte zufügen.

Magerquark soll satt machen? So ist es! Vermengen Sie dazu Früchte –so hat eine Portion Magerquark mit Himbeeren um die 150 kcal. Wenn Sie mögen, können Sie gerne ein paar Haferflocken dazugeben. Der kleine Hunger lässt sich damit super stillen. Probieren Sie auch mal Gemüse mit Quark aus. Schneiden Sie Gurken, Kohlrabi, Paprika und Co. in Streifen und dippen Sie diese in den Quark. Ein super Snack und Ihre Figur wird es Ihnen danken.

Fisch: Fettarme Fischsorten wie Kabeljau, Seelachs oder Seeteufel sind perfekt, wenn Sie abnehmen wollen. Kabeljau enthält nur etwa 70 kcal pro Portion, macht aber dank des hohen Eiweißgehalts lange satt.
Seien Sie etwas vorsichtiger bei den sogenannten Fettfischen wie Lachs, Thunfisch oder Aal. Die haben deutlich mehr Kalorien und Fett.
Hülsenfrüchte: Sie sind reich an Ballaststoffen und machen deswegen lange satt. Eine Portion Erbsen hat ungefähr 70 kcal. Bei Linsen sind es um die 80 kcal. Ganz vorne dabei sind grüne Bohnen. Die haben nur rund 35 kcal.

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort