Abnehmen? Im Schlaf!

Griechisches Zitronenhähnchen

Griechisches Zitronenhähnchen.
Foto: GU / Fotos mit Geschmack

Redakteurin Deborah

Redakteurin Deborah

Abnehmen, ohne zu Hungern? Das geht? Ja, mit Schlank im Schlaf für Frauen! Die Ernährung nach diesem Prinzip ist keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung, die die Fettverbrennung anregt und somit zum langsamen und gesunden sowie lang anhaltenden Abnehmen führt.

Ich habe die Ernährung nach dem Schlank-im-Schlaf-Prinzip ausprobiert und bin wirklich davon überzeugt. Die Rezepte sind einfach und schnell zuzubereiten und schmecken wunderbar. Außerdem enthält der Ratgeber Tipps, wie die kohlenhydratarmen Abendessen für Freunde und Familie, die sich nicht nach dem Prinzip ernähren, verändert werden können. Die Ernährung nach dem Schlank-im-Schlaf-Prinzip beinhaltet außerdem alle Nähr- und Vitalstoffe, die wir brauchen, um gesund und fit unseren Alltag meistern zu können.

Gerade für die Umstellung auf die neue Ernährung bietet der Ratgeber eine gute und ausführliche sowie sehr gut verständliche Anleitung. Im vorderen Teil des Buches wird auf die frauentypische Ernährung eingegangen, die sich von der männertypischen Ernährung, die viel Fleisch beinhaltet, unterscheidet. So achten wir Frauen laut verschiedenen Studien schon durch unsere Geschichte mehr auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, da wir für die Verpflegung und Gesundheit unserer Familie verantwortlich waren.

Außerdem geht der Ratgeber gut auf die Umstände ein, durch die wir zunehmen – unsere Gewichtsfallen. Oftmals spielen unsere Hormone dabei eine große Rolle, denn sie können Einfluss auf unseren Hunger auf Süßigkeiten haben. Ebenso wirken sich Stresshormone auf unser Gewicht aus und können dadurch zu Gewichtsschwankungen auf der Waage führen. Die Ernährung nach dem Schlank-im-Schlaf-Prinzip, das auf der Insulin-Trennkost beruht, verspricht durch drei Mahlzeiten am Tag, die uns alle nötigen Vitamine und Nährstoffe liefern, einen ausgeglicheneren Hormonhaushalt. Weiter geht der Ratgeber gut auf die verschiedenen Hormone in unserem Körper sowie ihre Wirkung ein und bietet somit umfassende Informationen und beantwortet Fragen, die vor der Ernährungsumstellung auftauchen können. Es wird verständlich auf die Prozesse eingegangen, die in unserem Körper ablaufen und die dazu führen können, dass wir zunehmen – ebenso aber darauf, wie uns die Insulin-Trennkost beim Abnehmen helfen kann.

Weiter bietet der Ratgeber die Möglichkeit, unseren persönlichen Kohlenhydratbedarf auszurechnen – so können wir sicher gehen, dass wir nicht mehr Kohlenhydrate zu uns nehmen als wir sollten. Die genaue Anleitung beinhaltet zusätzlich noch eine Übersicht über die besten Lebensmittel für uns Frauen. Dazu gehören unter anderem Fisch, viel Jod enthält, was ein Bestandteil der Schilddrüsenhormone ist und den Stoffwechsel anregt. Ebenso gehört Kaffee – zum Glück! – zu den für uns guten Lebensmitteln: Ein Kaffee oder starker Espresso nach dem Essen regt sogar die Fettverbrennung an! Wichtig sind außerdem die richtigen Gewürze: Anis wirkt verdauungsanregend, Kurkuma wirkt laut der chinesischen und indischen Medizin entzündungshemmend und Zimt wirkt außerdem entzündungshemmend und positiv auf den Stoffwechsel.

Ich kann euch die Ernährung nach dem Schlank-im-Schlaf-Prinzip empfehlen: sie ist gesund, hält fit und bietet viele verschiedene, köstliche Rezepte. Probiert es doch mal aus!

Hier findet ihr zwei Rezepte (Mittagessen und Abendessen) aus dem Schlank im Schlaf für Frauen-Ratgeber.

Buchtipp:

Buchcover: Schlank im Schlaf für Frauen

Dr. med. Detlef Pape / Anna Cavelius / Angelika Ilies, Schlank im Schlaf für Frauen. Wie Frauen wirklich abnehmen, Reihe: GU Diät & Gesundheit, 144 Seiten mit ca. 80 Farbfotos, Klappenbroschur, 16,99 Euro.

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort